Kontakt
Haben Sie Fragen?039201 281021
KüchenTreff
Farsleben/Magdeburg
Google Maps

5 Küchenzonen und was ihr darüber wissen solltet

Von kurzen Wegen und einer übersichtlichen Ordnung profitieren

5 Küchenzonen und was ihr darüber wissen solltet

Ihr plant eine neue Küche? Neben Design, Farbe und Material sollte vor allem die Funktionalität der Küche im Fokus stehen. Das A und O ist dabei eine durchdachte Anordnung der einzelnen Küchenzonen. Schließlich sind die täglichen Arbeitsabläufe immer ähnlich: Bevorraten, Aufbewahren, Vor- und Zubereiten, Kochen und Backen sowie Spülen und Entsorgen. Mit einer sinnvollen Reihenfolge der Küchenzonen könnt ihr anfallende Arbeiten komfortabel und bequem erledigen. Ihr profitiert von kürzeren Wegen und einer deutlichen Zeitersparnis. Wir stellen euch die fünf typischen Funktionsbereiche vor und erklären, auf was ihr bei der Planung achten solltet.


Küchenzone "Bevorraten"

Mehl, Zucker, Konservendosen, Öle und Co. Zum Kochen braucht man so einiges - und eine Familie benötigt natürlich mehr Platz zum Bevorraten als ein Singlehaushalt. Doch immer gilt: Das Staugut sollte möglichst leicht zugänglich und erreichbar sein - dafür können zum Beispiel beidseitig zugängige Apothekerschränke, schwenkbare Schubladen und übersichtliche Auszugssysteme sorgen. Ein geräumiger Hochschrank kann die Vorratskammer ersetzen. Sinnvoll sind Innen-Ordnungssysteme, etwa für Gewürzvorräte oder lagernde Flaschen. Auch der Kühlschrank gehört zu diesem Funktionsbereich.


Küchenzone "Aufbewahren"

Teller, Besteck oder Gläser wollen ebenso verstaut sein - am besten in der Nähe der Spülmaschine, damit die Küchenschränke schnell wieder mit dem sauberen Geschirr befüllt werden können. Während Gläser gut in Oberschränken Platz finden, empfehlen sich für Teller und anderes Geschirr kniehohe Schubladen mit Vollauszügen. Dort könnt ihr sie leichter stapeln und herausnehmen.


Küchenzone "Vorbereitung"

Gemüse schneiden, Kräuter hacken, den Kuchenteig rühren oder Kartoffeln schälen: Die Arbeitsfläche ist eine der wichtigsten Zonen in der Küche und sollte dementsprechend großzügig geplant sein - mindestens 90 bis 120 Zentimeter breit und gut beleuchtet. Bei der Arbeitsplatte solltet ihr darauf achten, dass sie hitze- und kratzfest ist. Benötigte Arbeitsutensilien wie Messer, Schneidbretter, Mixer und Rührschüsseln sollten in Griffnähe untergebracht sein. Optimalerweise ist diese Zone zwischen Spüle, Abfall und Kochfeld konstruiert.


Küchenzone "Kochen und Backen"

Eure leckeren Mahlzeiten kocht ihr dann direkt neben der Vorbereitungszone in der Kochzone. Dazu gehören ein Kochfeld und Backofen, Dampfgarer und Mikrowelle sowie die Dunstabzugshaube. Ratsam ist es, Kochutensilien wie Töpfe, Pfannen und Kochlöffel in dieser Zone unterzubringen - etwa in breiten Unterschränken oder einem Gerätehochschrank mit Auszügen. Backbleche können im Backofen oder in einer Schublade unter dem Ofen deponiert werden.


Küchenzone "Spüle und Entsorgen"

Fertig mit Kochen? Dann geht es gleich wieder ans Saubermachen. Und dies erledigt ihr in der Küchenzone "Spülen und Entsorgen". Hier befinden sich die Spüle und der Geschirrspüler, Abstellflächen auf der Arbeitsplatte für schmutziges Geschirr und Stauraum in den Schränken für Müllbeutel, Putzzubehör und Abfallsammler. Das Spülbecken kann dabei in Material, Größe und Form variieren. Beliebt sind zwei Becken. So kann man etwa in einem Obst oder Gemüse waschen und das andere fürs Geschirr nutzen.


Fazit: Wie diese fünf Zonen letztendlich optimalerweise in eurer Traumküche angeordnet werden können, kommt auch auf die Küchenform und die Räumlichkeiten an. Wichtig zu wissen ist zudem, ob ihr Rechts- oder Linkshänder seid. Denn während für erstere die Stationen im Uhrzeigersinn angeordnet werden, ist es für Linkshänder andersherum. Generell gilt: Die Abstände zwischen den Zonen dürfen nicht zu groß sein - das gilt insbesondere für die Wege zwischen Spüle, Arbeitsplatte und Kochstelle, die in einem Dreieck angeordnet sein sollten.


Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems mgk GmbH